Andreas Gabalier in der ÖVB-Arena Bremen

Der Volks-Rock’n'Roller zum Anfassen – Andreas Gabalier rockte Bremen

Hallihallo hallohalli! Am Samstagabend hieß es in der ÖVB-Arena: Lederhosen oder Dirndl angezogen, rot-weiße Sonnenbrille aufgesetzt und das karierte Taschentuch nicht vergessen….


Nein, nicht DJ Ötzi sondern der selbsternannte Volks-Rock’n'Roller Andreas Gabalier besuchte im Zuge seiner aktuellen Tour auch Bremen. In der ausverkauften Halle herrschte von Beginn an eine ausgelassene Jodelstimmung. Der sympatische Österreicher überzeugte samt Band mit seiner offenen und herzigen Art und brachte die Halle durch seine Superhits wie „I sing a liad für di“, „Hulapalu“ oder „Hallihallo“ in Tanz- und Schunkelstimmung. Immer auf der Bühne mit dabei: sein Hirschgeweih-Mikrofon.


Kleine Kinder, die in der Zuschauermasse nicht gut sehen konnten, holte der „Mountain Man“ kurzerhand in den Fotograben. Immer wieder beschenkte er die „Madels“ im Publikum mit Sonnenbrillen oder rot-weiß-karierten Tüchern aus seiner Merchandise-Kollektion. So geht Fannähe!


Emotional wurde es am Ende – nach minutenlangen Zugaberufen – nochmal mit seiner Ballade „Amoi seg ma uns wieder“. Den Song hat der „Elvis der Steiermark“ seinem verstorbenen Vater und seiner ebenfalls verstorbenen kleinen Schwester gewidmet.


Unser Fazit: Rundum ein super stimmungsvolles Konzert und ein sympathischer Star zum Anfassen. Servus und hoffentlich bis bald, Andreas!




Eingestellt von:


Schlagwörter: , , , ,