Summer Grill Media Workshop im The L.O.B.B.Y. in Bremen

Gastro-Tipp: Lifestyle meets Food im THE L.O.B.B.Y.

Vor kurzem hatten wir SchnoorSchnacker das große Vergnügen am Summer Grill Workshop des Radisson Blu Hotels in Bremen teilnehmen. Herzlich eingeladen und empfangen hat uns dazu das Team um General Manager Frank Rücker und Küchenchef Michael Hachmeister. Auf der Speisekarte des Events standen unter anderem ein fruchtiges Ananas-Chutney, „Julia’s Fantasy“-Salat, saftige Steaks, der Signature-Burger des Restaurants, der THE L.O.B.B.Y. Burger mit karamellisiertem Zwiebel-Speck-Relish, sowie das Dessert „Little Miss Sunshine“ aus Chia-Samen in Kokoscreme mit Mandelmilch, Vanille und Mangopüree. Doch die Vorbereitung des köstlichen Grill-Menüs sollte an diesem Abend nicht nur bei den Küchenprofis liegen, sondern auch bei uns Teilnehmern. Challenge accepted!


SchnoorSchnackerin Sarah mit Director of Sales Gitta Hümpel und General Manager Frank Rücker (Copyright: Marco Meister für Radisson Blu Hotel, Bremen)SchnoorSchnackerin Sarah mit Director of Sales Gitta Hümpel und General Manager Frank Rücker (Copyright: Marco Meister für Radisson Blu Hotel, Bremen)


Hotspot für Burger- und Steak-Liebhaber


Mit Kochschürze bestens gewappnet für die Zubereitung von Fleisch, Gemüse und Obst ging es also in die Küche des im Hotel integrierten Restaurants THE L.O.B.B.Y. Mit dieser Lokalität verfolgt das Radisson Blu in Bremen das „Lifestyle meets Food“-Konzept. Dieses spiegelt sich sehr schön in den klaren Gestaltungsformen und den warmen Farben des offenen, 15 Meter hohen Atriums wider. Seit seiner Eröffnung 2014 ist das vom New Yorker Meatpacking District inspirierte THE L.O.B.B.Y. eine feste Größe der Bremer Burger-Kultur und ein Hotspot für Steak-Liebhaber.


Das Summer Grill Event bot uns Teilnehmern die Gelegenheit hinter die Küchen-Kulisse des Beef-Bar-Restaurants zu schauen und interessante sowie nützliche Tipps und Anregungen des Kochs Michael Hachmeister mitzunehmen. Wie macht man Burger Patties selbst? Warum pfeffert man Steak erst nach dem Garen? Und wie gelingt ein Chutney? Dank des Küchenteams sind wir nun fit für das nächste Barbecue!


Auf den Tisch kommen beim Küchenchef nur ausgewählte Zutaten wie regionales Fleisch und US-Beef. Geschmack und Qualität ist hier oberste Priorität. Davon konnten wir uns nach der Zubereitung von Steak, Burgern, Salat und Co. beim gemeinsamen Dinner in der angenehmen Atmosphäre des Atriums selbst überzeugen. Schnell wurde klar: Hier schmeckt es nicht nur, man wird sogar (mehr als) satt!



Wöchentliche und monatliche Specials im THE L.O.B.B.Y.


Neben den mehr als zehn auf der Speisekarte etablierten Burgern gibt es jede Woche leckere Spezial-Burger-Kreationen. Fleischlose Burger für Vegetarier werden ebenfalls angeboten.


Auch monatliche „All you can eat“-Specials sind Teil der amerikanisch angehauchten Küche. So steht das Buffet im Juli unter dem Motto „Burger & Becks“. Im September geht es nach einer kleinen Pause mit „American BBQ“ und im Oktober mit „Spanferkel & Krustenbraten“ weiter. Jeden Dienstag von 18:00 – 22:00 Uhr könnt ihr zum Preis von lediglich 16,50 € pro Person „all you can eat“ schlemmen.


Samstags lockt ein anderes tolles Angebot: „After Shopping Cake & Coffee“. Für 8,50 € pro Person gibt es von 14:00 – 17:00 Uhr ein Kuchenbuffet mit Torten, Cookies und Desserts sowie Kaffee und Teespezialitäten.


Beim „Sunday’s Super Breakfast“ jeden Sonntag von 7:00 bis 12:00 Uhr dürfte dann wiederum das Herz der Frühstücksliebhaber höher schlagen. Für 19,00 € pro Person (Kinder bis 5 Jahre kostenlos / 6-12 Jahre 9,50 €) gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit allem, was zu einem ordentlichen Frühstück dazu gehört — Kaffee, Tee und diverse Säfte inklusive.



Stylishes Hotel in zentraler Lage


Bei all dem leckeren Essen und dem stylishen Ambiente darf natürlich der Rest des Hotels nicht vergessen werden. So stand für uns vor dem Dessert noch ein kleiner Verdauungsspaziergang durch zwei der fünf Etagen an. Ob nun der „Active Club“ mit Indoor-Pool, Sauna und Fitnessbereich im Untergeschoss oder die verschiedenen Themenwelten in den einzelnen Etagen (Werder-Fans sollten sich in der 4. Etage einquartieren!) — das Radisson Blu Bremen hat seinen Gästen einiges zu bieten. Als besonders beeindruckendes Highlight ist auch der Himmelssaal zu nennen, der mit seiner Kirchenatmosphäre, der tollen glasverzierten Kuppel und dem historischen Hintergrund nicht umsonst als eine der beliebtesten Hochzeitslocations der Hansestadt gilt.


Das Hotel glänzt desweiteren mit einer zentralen Lage zwischen Böttcherstraße und Weser. Die Einkaufsstraße, der Marktplatz samt Roland und Rathaus (UNESCO Weltkulturerbe), der Dom oder auch die Bremer Stadtmusikanten sind zu Fuß in nur wenigen Minuten erreichbar. Ideal also für einen Kurztrip in unsere schöne Hansestadt.


Und was viele Hundebesitzer sicherlich freuen dürfte: Haustiere sind in diesem Hotel willkommen!



Unser Fazit: Sowohl THE L.O.B.B.Y. als auch das Radisson Blu Hotel selbst sind unbedingt empfehlenswert und nicht nur für Touristen einen Besuch wert. Wer eine lockere, casual Atmosphäre mit freundlichen Mitarbeitern mag, wird es hier lieben und sich sehr gut aufgehoben fühlen!


Die Workshop-Teilnehmer (Copyright: Marco Meister für Radisson Blu Hotel, Bremen)Die Workshop-Teilnehmer (Copyright: Marco Meister für Radisson Blu Hotel, Bremen)


Adresse


THE L.O.B.B.Y. (im Radisson Blu Hotel), Böttcherstraße 2, 28195 Bremen


Website


www.thelobby-restaurant.de


 


 


Eingestellt von:


Schlagwörter: , , , , , , , , ,

1 Kommentar

  • Philipp
    20.07.2017 um 18:11 Uhr

    Liebe Sarah, das sieht ja gut aus. Klasse Beitrag, Grüße nach Bremen, Philipp

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar