Marteria in der ÖVB-Arena Bremen

Von Roswell nach Bremen – Marterias Mega-Sause in der ÖVB-Arena

Seine letzten Clubtouren waren ratzfatz ausverkauft, jetzt ist er endlich auf großer Hallentour – einer der aktuell erfolgreichsten deutschen Musiker: Marteria. Mit seinem Album „Roswell“ hat der Rapper in diesem Jahr nochmal eine Schippe im deutschen Hip Hop drauf gelegt. Davon konnten sich am Freitag auch die Bremer live überzeugen: Im Rahmen seiner „Roswell 2017“-Tour stattete der gebürtige Rostocker samt Support-Act Kid Simius der ÖVB-Arena einen Besuch ab. Mit im Gepäck: Musik, die sowohl zum Nachdenken, als auch zum Feiern anregt – von den Hits „OMG!“ und „Kids (Zwei Finger an den Kopf)“ bis zu den neueren Songs wie „Das Geld muss weg“ und „Links“.


Rund zwei Stunden lang sorgte Marten Laciny, wie der Rapper mit bürgerlichem Namen heißt, zusammen mit seiner Band für beste Stimmung in der nicht ganz ausverkauften ÖVB-Arena. Ob in bekannter Marteria-Manier oder als Marsimoto – die Fans feierten ihn und seinen Sound bis zur letzten Sekunde dieser Mega-Sause. Selbst auf den Rängen wurde gesungen, getanzt und gesprungen. So ist das halt bei einem Marteria-Konzert. Da wird nicht gesessen, da wird aufgestanden und gefeiert.


Zum Abschluss ließen sich einige der Anwesenden noch vom obligatorischen T-Shirt-Werfen mitreißen und entledigten sich – wie Marten selbst auch – ihrer Shirts. Nach einem kurzen Bad in der Menge beendete Marteria das Rap-Feuerwerk. Zurück blieben rund 7.000 begeisterte Anhänger, die sich schon jetzt auf die nächste Tour freuen dürften…


Mehr Informationen zum Künstler bekommt ihr unter www.marteria.com.


Fotos:




Eingestellt von:


Schlagwörter: , , , , , ,