Salon Obscura by Phil Porter

#whatsupinbremen: Salon Obscura – Das verrückteste Hotel Bremens

Bremen bekommt eine neue Attraktion: Salon Obscura, Bremens erstes Freudenhaus der Kunst, ist Kunstausstellung und Instagram-Fotospot in Einem!


In seiner Basilika im Viertel hat Phil Porter ein Hotel der etwas anderen Art erschaffen. Den Zimmerschlüssel erhält der Gast an der Rezeption – allerdings erst nach Prüfung der Vertrauenswürdigkeit durch die Augen von „Onkel Leo“. Wer Zugang erhält, muss sich zunächst einen Weg durch ein dunkles Labyrinth bahnen, bevor es durch die detailgetreu dekorierten Hotelflure geht.


Kreativkopf Phil Porter hat sich zusammen mit seinem Team einiges für den skurrilen Salon Obscura ausgedacht: Bei Swing-Musik, gedämpftem Licht und Nebel erwarten den Hotelgast diverse Überraschungen. Ob Bällebad, magische Uhr, Fotobox, Fahrstuhl oder Spiegelkabinett – auf der Suche nach dem Hotelzimmer gibt es einiges zu entdecken, u. a. auch rund 30 Werke des Künstlers, die ebenso außergewöhnlich inszeniert sind wie die Kunstausstellung selbst.


Salon Obscura by Phil Porter

Check-in bei „Onkel Leo“


Nach rund sechs Monaten Tüftelei und Umbau findet am 04. April von 12 – 20 Uhr das Grand Opening des Salon Obscura in der Hollerstraße im Viertel statt. Schaut vorbei und checkt ein im wohl verrücktesten Hotel Bremens!


Am Eröffnungstag ist der Eintritt frei, ab dem 05.04.2020 kostet der Eintritt 2 Euro pro Person. Kinder bis 16 Jahre sind kostenlos. Aufgrund der Show-Zeiten kann es zu längeren Wartezeiten kommen.


Termin


ab dem 04.04.2020, 12 Uhr


Adresse


Salon Obscura
Hollerstraße 6
28203 Bremen


Website


phil-porter.de


Bildergalerie Salon Obscura



Fotos: Roswitha Weber & Sarah Fröhling



Eingestellt von:


Schlagwörter: , , , , ,