Senna Gammour im Bremer Pier 2

Die Frauen und der Liebeskummer: Senna Gammour redet Tacheles

Keine Frage: Senna Gammour polarisiert. Doch eines muss man der Ex-Monrose-Sängerin dabei lassen: Sie spricht ihren „schönen Tulpen“, wie sie ihre Fans nennt, aus der Seele. Allein bei Instagram verfolgen inzwischen über 737.000 Follower ihre Videos rund um Themen wie Beauty, Musik, „Friendship Goals“ und eben auch Männer und Liebeskummer. Besonderen Anklang finden hier ihre direkten und amüsanten Kampfansagen an alle „Opfer des Grauens“ und „Kröten“, also an die Ex-Freunde und deren neuen Liebschaften.


In ihrem aktuellen Programm „Liebeskummer ist ein Arschloch!“ durchleuchtet die 38-Jährige die sieben Phasen des Liebeskummers auf eine sehr unterhaltsame Art und Weise. Dabei spricht sie das aus, was oft wahr ist, aber meist keiner wahr haben will. Und so erkennen sich auch am Samstagabend im Pier 2 die meisten Mädels im Publikum in Sennas Erzählungen wieder. Sei es nun als die beste „Ich hab’s dir doch gesagt“-Freundin oder als die Stalker-Freundin, die mehrere Fake-Accounts bei Instagram besitzt.


Die wenigen Männer im Publikum haben dagegen während der Show nicht viel zu lachen, aber zumindest können sie noch das ein oder andere sicher unbekannte Detail über das weibliche Geschlecht lernen. Und vielleicht erfahren sie hier sogar zum ersten Mal die Probleme des alltäglichen WhatsApp-, Facebook-, Snapchat- und Instagram-Wahnsinns.


Fast drei Stunden lang philosophiert die Frankfurterin mit der großen Klappe über Beziehungen, Freundschaft und Trennungen. Immer dabei: ein große Portion Selbstironie. So verdeutlicht sie mit Anekdoten aus ihrem eigenen Leben, welche Fehler und Dummheiten Frauen im Rausch des Liebeskummers machen, und kommt schließlich zu der Erkenntnis: „Ohne ihn sind wir besser, schöner und erfolgreicher! Führt die wichtigste Beziehung mit euch selbst!“.


Für ein wenig Abwechslung zur Stand-up-Comedy sorgen zwischendurch die Tanz- und Gesangseinlagen von „Miss Gammour“ und ihren zwei Backgroundsängerinnen. Letztere leisten ihrer Freundin während der gesamten Show nicht nur musikalischen sondern auch seelischen Beistand auf der Bühne.


Im Anschluss an all die gewollt – und auch teils ungewollt – lustigen Anekdoten und Tipps macht Senna ihren Mädels zum Finale noch eine klare Ansage in Sachen Selbstwertgefühl und Selbstliebe: „Du bist keine Option, du bist Priorität!“.


Unser Fazit: Eine unterhaltsame und lustige Show für beste Freundinnen oder frisch Getrennte, die eine Portion Selbstliebe, Aufmunterung und Trost gebrauchen können. Hier wird der Liebeskummer schnell vergessen und stattdessen über die Eigenarten von Frauen gelacht. Eine Beziehung ist eben nicht alles im Leben, Freundschaft und Liebe zu sich selbst sind mindestens genauso wichtig. Diese Message und das Gefühl, einen Abend mit guten Freundinnen und Leidensgenossinnen verbracht zu haben, nimmt man von Senna Gammours aktuellem Live-Programm mit nach Hause. Aber Vorsicht: Nicht für jede Altersklasse geeignet (bzw. verständlich)!




Eingestellt von:


Schlagwörter: , , , , ,